Worauf warten wir noch ?!?

Media

Das Interesse an der Doku "Worauf warten wir noch ?" war immens und Alle, die sie noch sehen möchten, können das im Frühjahr nachholen !

Das Interesse an der Doku "Worauf warten wir noch ?" war immens und Alle, die sie noch sehen möchten, können das im Frühjahr nachholen !
Gestern zeigten Greenpeace Saar und Unverpackt Saarbrücken den Film der gesellschaftskritischen Regisseurin Marie-Monique Robin https://www.facebook.com/mariemonique.robin. Sie begleitet eine "Transitiontown" - die französische Gemeinde Ungersheim an der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland. Dort begann 2009 ein Programm zur Autonomieförderung, das die Abhängigkeit von importierten Nahrungsmitteln und Erdöl verringern, sowie die Energiebilanz des Ortes durch Ausbau erneuerbarer Energien verbessern und die lokale Wirtschaft fördern sollte. Ohne dass dabei die Steuern gestiegen sind, wurden in Ungersheim 120.000 Euro an Betriebskosten eingespart, es wurden 600 Tonnen weniger Treibhausgase pro Jahr ausgestoßen und hundert neue Arbeitsplätze geschaffen. Regisseurin Marie-Monique Robin begleitet die Bewohner der Gemeinde über einen Zeitraum von einem Jahr, in dem zahlreiche wichtige Schritte hin zur Autonomie unternommen wurden.

Tags